ALS-Ice-Bucket-Challenge leicht modifiziert

Julia Barbig, ihrerseits Chefin des Heart Choir aus Wetter, nominierte den gesamten Verein, sich an der ALS-Ice-Bucket-Challenge innerhalb von 24 Stunden zu beteiligen. Eine Stunde vor Beginn der GospelFire-Ladies-Night wurde dieser „Einladung“ dann nachgekommen. Aber in leicht modifizierter Form. Schließlich steckt ein tieferer Sinn hinter dem Badespaß.
So verlautbarte der Verein es bei Facebook:
Man sollte nicht vergessen, dass der Spaß einen Sinn machen soll. Wir stellen uns dem morgen gemeinsam und sammeln während der GospelFire Geld für gleich 2 Dinge.
1. Für die ALS – Forschung www.als-hilfe.org
2. (Weil es ebenso wichtig ist) für die UNICEF-Hilfe im Irak. Man betreut dort in den Notunterkünften die kleinen Flüchtlinge. www.unicef.de
Wir können nur aufrufen, ebenfalls die Not der Menschen im Irak, Syrien, dem Sudan, den von Ebola betroffenen Staaten und auch in der Ukraine nicht aus dem Auge zu verlieren.“

[av_video src=’https://www.facebook.com/video.php?v=10204623269004783&l=6609275041262680773′ format=’16-9′ width=’16‘ height=’9′]

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: